„Unterwegs in Österreich“

 

Von „Guten Morgen Österreich“ bis „Daheim in Österreich

 

Wien (OTS) – Mit „Guten Morgen Österreich“ aus dem Studio hat der ORF im Frühjahr 2016 eines der ambitioniertesten TV-Projekte Europas auf Sendung gebracht. Ab Montag, dem 21. August 2017, wird diese einzigartige TV-Innovation weiter ausgebaut, denn dann ist der ORF auch am Nachmittag „Unterwegs in Österreich“. Das „Guten Morgen Österreich“-Mobil, künftig als „Unterwegs in Österreich“-Mobil erkennbar, wird dann nicht nur in den Morgenstunden das ORF-Fernsehen live zu den Menschen im Land bringen, sondern auch täglich um 17.30 Uhr unter dem Titel „Daheim in Österreich“. Los geht es dabei in Kärnten: Heiligenblut („Guten Morgen Österreich“) bzw. die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe („Daheim in Österreich“) sind die ersten Stationen am 21. August in ORF 2. Das bewährte „Guten Morgen Österreich“-Moderationsteam bleibt bestehen, „Daheim in Österreich“ wird (wie bisher „heute leben“ nur von einer Moderatorin / einem Moderator) alternierend von Eva Pölzl und Lukas Schweighofer präsentiert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Die Regionalität, die unmittelbare Nähe zu den Menschen im Land ist eines der großen Assets des ORF. Mit den bewährten Sendungen der ORF-Landesstudios und zuletzt mit dem europaweit einzigartigen Sendungskonzept ‚Guten Morgen Österreich‘ holt der ORF die Österreicherinnen und Österreicher in ihrer unmittelbaren Lebenswelt ab. Ab 21. August ist der ORF nun auch tagsüber ‚Unterwegs in Österreich‘ und freut sich darauf, mit den Einwohnerinnen und Einwohnern der Gastgeber-Gemeinden direkt in Kontakt zu treten.“

Die Leitung der „Österreich-Daytime“-Sendungen übernimmt in der Einführungsphase Roland Brunhofer (ORF-Transform-Gruppe), der auch das Sendungskonzept maßgeblich entworfen hat. Nach Zusammenführung der Redaktionen und Etablierung der neuen Formate wird die Funktion der/des Sendungsverantwortlichen „Österreich-Daytime“ ausgeschrieben und besetzt.

Ein Tagesthema spannt einen Bogen über den ganzen Tag

Unter dem Slogan „Unterwegs in Österreich“ spannt der ORF damit einen thematischen Bogen von „Guten Morgen Österreich“ (künftig von 6.30 bis 9.30 Uhr), über „Mittag in Österreich“ (13.15 Uhr, bisher „heute mittag“, weiter aus dem Studio im ORF-Zentrum) und „Aktuell in Österreich“ (17.05 Uhr, bisher „heute österreich“, weiter aus dem Studio im ORF-Zentrum) bis zu „Daheim in Österreich“ (17.30 Uhr, bisher „heute leben“, künftig aus dem mobilen Studio). Eine Fragestellung in „Guten Morgen Österreich“ kann dann etwa in „Daheim in Österreich“ ihre Auflösung finden. Täglich gibt es ein Tagesthema, das im Verlauf des jeweiligen Tages aus verschiedenen Perspektiven diskutiert und in allen vier Sendungen eingebunden wird. Das Tagesthema für den ersten Sendungstag ist „Wir sind Österreich“.

„Unterwegs in Österreich“ im Web und als App

Die Seherinnen und Seher als Mitglieder der größten Redaktion des Landes: Möglich machen soll das ein „Unterwegs in Österreich“-Uploadtool, das ab 21. August zur Verfügung steht, im Web unter http://extra.ORF.at/unterwegs-in-oesterreich, für iPhone- und iPad-Nutzerinnen und -Nutzer im App-Store, für Android-Systeme im Google Playstore. Bewusst einfach in der Anwendung kann man seine Meinung oder Informationen als Foto oder Video per Knopfdruck hochladen. Ausgewählte Beiträge werden dann in „Guten Morgen Österreich“ oder in „Daheim in Österreich“ zu sehen sein.

Die sendungsbegleitende Website unterwegs.ORF.at ist ebenfalls ab 21. August online. Vom aktuellen Topthema bis zum Kochrezept des Tages werden die Highlights der „Unterwegs in Österreich“-Sendungen zum Nachlesen angeboten. Interessierte finden hier auch alles Wissenswerte über die Moderatorinnen und Moderatoren, relevante Servicenummern sowie Foto- und Videomaterial. Eine interaktive Österreichkarte dient zur Orientierung, wo sich das mobile Sendestudio auf seinem Weg durch die Bundesländer gerade befindet.

Auch die ORF-TVthek schnürt ein umfassendes Package: Wer zur Zeit des Frühfernsehens schon unterwegs oder bei „Daheim in Österreich“ noch nicht zu Hause ist, kann den Live-Stream nutzen, um auch via Laptop, Tablet oder Smartphone die Sendung direkt mitverfolgen zu können. Selbstverständlich werden auch Video-on-Demands der gesamten Sendung zum Nachsehen bereitgestellt.

Der Tourplan

Wie schon bisher bei „Guten Morgen Österreich“ ist jede Woche ein anderes Bundesland an der Reihe, jeden Tag meldet sich dabei das „Unterwegs in Österreich“-Team aus einer anderen Gemeinde. Vorbereitet und durchgeführt werden die jeweiligen Bundesländer-Wochen in engster (täglicher) Abstimmung zwischen der „Unterwegs in Österreich“-Redaktion in den jeweiligen ORF-Landesstudios und dem Team in der ORF-Zentrale Wien.

Die Logistik rund um die beiden aus dem „Unterwegs in Österreich“-Mobil ausgestrahlten Sendungen „Guten Morgen Österreich“ und „Daheim in Österreich“ folgt dem immer gleichen Prinzip: Am Montag macht „Guten Morgen Österreich“ Station in einer Gemeinde. Gleich nach der Sendung wechselt das „Unterwegs in Österreich“-Mobil in die nächste Gemeinde, die dann noch am selben Tag „Daheim in Österreich“ und am Folgetag „Guten Morgen Österreich“ zu Gast hat. Das wiederholt sich auch am Mittwoch und Donnerstag. Nach der „Guten Morgen Österreich“-Sendung am Donnerstag wechselt der Tross in die letzte Gemeinde der Woche, die dann gleich zweimal „Daheim in Österreich“ (Donnerstag und Freitag) und einmal „Guten Morgen Österreich“ (Freitag) beheimaten wird.

 

 

 

Secured By miniOrange
Datenschutz
Ich, Andreas Felder (Wohnort: Österreich), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Andreas Felder (Wohnort: Österreich), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.