Auf der Suche nach dem verlorenen Lächeln – eine Tirolerin aus Afrika
 
 
Als achtjähriges Mächen hat Immaculee Steinlechner den Völkermord in Ruanda überlebt. Sie musste mitansehen, wie ihre ganze Familie, Angehörige der Tutsi-Minderheit, von Hutu- Milizen ermordet wurden. 900.000 Menschen sind bei dem Genozid ums Leben gekommen. Immaculee Steinlechner hat ihr Lächeln wiedergefunden – mit dem Verein „The missing smile“ will die Krankenschwester und Mutter eines kleinen Sohnes nun den Kindern in ihrer Heimat ein Denkmal setzen. Robert Schuler hat mit der jungen Frau über ihr Trauma und ihre Träume gesprochen.
Secured By miniOrange